Senioren-Ausflug 2017

Es war keine große Diskussion wo der Ausflug 2017 hingehen sollte. Der Ausflug 2016 in die Region um Mailand war allen noch in sehr guter Erinnerung. So war die Entscheidung schnell gefallen auch dieses Jahr noch einmal in diese Region zu fahren.

Die Vorfreude und die Erwartungen waren entsprechend hoch, als sich 16 Teilnehmer der Seniorengruppe vom 19.-22. Juni 2017 auf den Weg machten. Ziel war Solbiate Olona in der Nähe von Mailand.

Für die mehrstündige Fahrt war wieder ein entsprechender und moderner Reisebus gebucht, mit einem motivierten Fahrer, der uns während der ganzen Fahrt bestens betreute. Zimmer waren im Hotel „Hotel Robinie“ reserviert. Hier war die Gruppe untergebracht und fühlte sich gut aufgehoben. Zimmer, Frühstück und Service waren ausgesprochen gut.

Gespielt wurde am Montag, 19. Juni, gleich nach der Ankunft, auf dem Golfplatz „Le Robinie“, der direkt beim Hotel ist. Der Platz zeichnet sich durch breite, ebene Fairways mit wenigen Bäumen aus. Sehr viele Bunker und Wasserhindernisse und lange Bahnen sorgen für einen hohen Schwierigkeitsgrad. Es war für alle Teilnehmer eine sehr große Herausforderung, da die Anreise doch zeitlich länger dauerte, als geplant. Grund: Eine zeitliche Totalsperre der Autobahn. Zusätzlich waren die Temperaturen sehr hoch und eine nie gekannte „Mückenplage“ zerrte an den Nerven. Ausgetragen wurde ein Stableford Turnier.

Tagessieger Montag

Am Dienstag, 2. Juni, ging es zu dem Golfplatz Barlassina. Gespielt wurde ein Stableford-Turnier. Zusätzlich wurde der Monatspreis Juni ausgespielt. Der Golfplatz befindet sich zwischen Mailand und Como. Eine kurze Anfahrt vom Hotel. Der 18-Loch Kurs erstreckt sich über sanft gewelltes Gelände, durch Wälder aus Pinien, Eichen, Pappeln und Robinien. Die Schatten spendenden Bäume kamen den Teilnehmern gerade recht, da es an diesem Tag wieder sehr hohe Temperaturen gab. Insgesamt ließ sich der Platz gut spielen. In einem großzügigen Clubhaus, konnte man nach dem Spiel, auf einer der vielen Terrassen, den ersten Durst löschen und ein gutes Essen genießen. Es war nicht nur der erste Durst der zu weiteren Getränken animierte.

Tagessieger Dienstag

Zum Golfclub Varese ging es am Mittwoch, 21. Juni. Aus dem letzten Jahr war dieser Platz vielen Teilnehmern bekannt und entsprechend war die Vorfreude. Beeindruckend ist das alte Kloster von Luvinante in dem sich das Clubhaus befindet. Dieses wird auch für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Wo immer man hinkommt spürt man die altehrwürdige Atmosphäre des Clubs. Der Platz ist sehr gepflegt, mit einem umfangreichen Baumbestand. Meterhohe Zypressen umrahmen die erhöhten Grüns. Durch die Bäume und die leicht hügelige bzw. gewellte Landschaft ist der Platz nicht leicht zu spielen. Die Bäume sorgten für Schatten, der auch an diesem Tag gesucht wurde, da es wieder sehr hohe Temperaturen gab. Herausragend ist, von Abschlag 10, der wunderschöne Panoramablick auf auf den See von Varese. Es war für alle Teilnehmer eine Herausforderung diesen Platz, am dritten Tag, zu spielen. Es hat allen trotzdem viel Spaß gemacht. Gespielt wurde ein Zählspiel und zusätzlich ging es um den Sieger des Ausfluges, dem „ Mändle-Preis“.

Tagessieger Mittwoch
Sieger Mändle

Wie schon im letzten Jahr gab es ein vielseitiges und reichhaltiges Buffet mit speziellen italienischen Spezialitäten. Eine echte Belohnung für das vorausgegangene Golfspiel. Um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen wurde das eine oder andere Getränk konsumiert. Es war ein langer, launiger und amüsanter Nachmittag auf der Terrasse des Clubhauses. Nach der Siegerehrung und dem obligatorischen Gruppenfoto ging zurück zum Hotel.

Nach drei Tagen intensivem Golfen wollte keiner der Teilnehmer vorerst einen Golfschläger in die Hand nehmen. So entschloss man sich eine „Pässe-Fahrt“ (Gotthartpass, Furkapass, Oberalppass usw.), mit einem Stopp in Andermatt, die Heimfahrt anzutreten. Im Clubhaus, Golfclub Andermatt, gab es zur Stärkung für die Weiterfahrt ein kleines Mittagessen. Ein interessanter Golfplatz im hochalpinen Gebiet mit einem sehenswerten Clubhaus.

Nach einer längeren Fahrt gab es noch einen letzten Stopp, zu einem „Abschiedsessen“, in Lingenau im Bregenzerwald. Alle Teilnehmer waren nach den vier erlebnisreichen und harmonischen Tagen hoch zufrieden und bedankten sich herzlichst bei ihrem Seniors-Captain, Wilfried Moosmann, der wieder einmal einen perfekten Ausflug organisiert hat.
Moosi, nochmals vielen, vielen Dank!!!!

Bilder und Texte: PKi

Kontakt

Golfclub Oberstdorf e.V.
Gebrgoibe 2
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 2895
Fax 08322 986 94

Platzstatus

SekretariatMo-So 9-17:30 Uhr geöffnet
Witterungsbedingte Änderungen sind möglich.
CaféDi-So 11-18 Uhr geöffnet
Rangegeöffnet
Platzgeöffnet, voraussichtliche Aerifizierung am Montag, 21.8.

Gäste herzlich willkommen. Keine Startzeiten erforderlich!

Golfclub-Oberstdorf Weblabel Gastfreund

Jetzt die kostenlose Gastfreund-App downloaden und Infos über unseren Club direkt auf dem Smartphone lesen.

Social & Newsletter

Werden Sie Fan vom südlichsten Golfclub Deutschlands auf Facebook oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wir versorgen Sie regelmäßig mit interessanten Infos rund um unser Clubleben.

Facebook
GCO-Newsletter